Forschung

Der Forschungsbereich bildet neben der Patientenversorgung, der studentischen Lehre und der Fortbildung durch die Mildred Scheel Akademie einen weiteren Schwerpunkt der Klinik für Palliativmedizin.

Studien im Bereich Palliativmedizin haben in den letzten Jahren in der Forschungslandschaft an Präsenz gewonnen und zeichnen sich durch eine breite thematische und methodische Vielfalt aus.

Da die Palliativmedizin mit Menschen in einer äußerst verletzbaren Lebenssituation konfrontiert wird, sind wir daran orientiert, in verschiedenen Forschungsprojekten nicht nur therapeutische Wirkungen von Medikamenten oder Interventionen zu untersuchen, sondern berücksichtigen auch die besonderen Erfahrungen und Bedürfnisse von Patient*innen, ihren Angehörigen und den Behandler*innen.

Der Erfolg guter medizinischer Versorgung wird nicht nur durch die Wirksamkeit von medikamentösen und nichtmedikamentösen Therapien bewertet, sondern gleichberechtigt durch die Zufrieden der der Patient*innen. Daher ist es das übergeordnete Ziel aller Forschungsaktivitäten (zum Beispiel zu den Themen Migration, Autonomie / Vertrauen, Kommunikation oder COPD / Lungenkrebs) die Behandlung und Versorgung zum Wohle und möglichst unter Berücksichtigung der Perspektiven aller Beteiligten zu optimieren.

Die Forschung verfolgt folgende Schwerpunkte:

Eine Besonderheit unseres Forschungsteams ist seine multidisziplinäre Zusammensetzung. Mitarbeiter*innen aus den Bereichen Medizin, Soziologie, Psychologie, Pflegepädagogik und Philosophie/Ethik arbeiten in engem Austausch miteinander. Somit spiegelt die Forschung auch die Multiprofessionalität der palliativen Versorgungsrealität wieder.

Ansprechpartner
Marx
Dr. disc. pol. Gabriella Marx
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Telefon:
0551-39-170559
Telefax:
0551-39-170560
E-Mail:
Gabriella.Marx@med.uni-goettingen.de

Forschungskoordination

Downloads